NPD nicht so erfolgreich wie erwartet bei der Kommunalwahl

Veröffentlicht am 27.05.2014 in Kommunalpolitik

Erfreulich ist, dass die NPD, im Vergleich zum Wahlergebnis der DVU in 2008, nur halb so viele Stimmen bei der Kreistagswahl erzielen konnte. (2008 sind sie zur Kreistagswahl nicht angetreten, da sie eine Art "Nichtangriffspakt" mit der DVU hatten.) Damit zeigt sich, dass rassistische Hetzkampagnen bei uns im Landkreis nur wenige erreichen. Gerade die prominenten Gesichter der NPD im Barnim, wie z.B. die Rohkohls haben nur wenige Stimmen bekommen. Auf Gemeindeebene haben sie allerdings nun drei Vertreter. Vorher waren es 2, hier sind auch ehemalige DVU-Abgeordnete im Vergleich einbezogen. Auch im Landestrend konnte die NPD trotz einer massiven Hetzkampagne gegen Flüchtlingsunterkünfte nicht viel Boden gut machen.