DEINE Wahl! Daniel Kurth zum Landrat wählen!

Alte Herren an Laternen? Es ist wieder Wahlkampf. Der Barnim wählt den Landrat – acht Jahre gestalten. Und Du wählst mit, wer über ein Jahresbudget von 300.000.000 Euro entscheidet. Wir wollen Geld ausgeben für:

  • gute Bildung,
  • Mobilität, die Dich bewegt,
  • Breitbandausbau, der Dich vernetzt,
  • Freizeit- und Jugendangebote,
  • Lebensqualität für alle.

Es ist eben nicht egal, wer darüber entscheidet! Wir haben einen Tipp: kurth-wählen.de. ...wer Hunde mag, kann kein schlechter Mensch sein. Und Katzen mag er auch. ;-) DEINE Wahl!

 

20.01.2018 in Kommunalpolitik

AnsprechBAR: Daniel Kurth wird unser Landratskandidat

 

AnsprechBAR: Unseren UB-Vorsitzenden Daniel Kurth haben wir heute mit 57 von 61 als SPD-Landratskandidaten gewählt. Es war keine einfache Veranstaltung, keine, auf der es minutenlangen Applaus gab. Alle Redner*innen mussten um Fassung ringen, auch Daniel fiel es sichtlich schwer. Rainers Tod trifft uns schwer und ließ die SPD Barnim in den letzten Tagen zusammen rücken. Wir brauchen noch Zeit zum Trauern. Trotzdem zeigt das Ergebnis lieber Daniel, dass wir dir für deine Ideen in jeder anderen Situation eine Menge Applaus gegeben hätten- zB für das Ziel, wieder ein Schulamt im Barnim zu haben. Du hast das heute mit genau dem richtigen Ton großartig gemeistert. Wir gratulieren zum hervorragenden Ergebnis, wünschen in dieser schweren und ungeplanten Situation viel Kraft und werden dich so gut wie möglich unterstützen.

18.01.2018 in Kommunalpolitik

Zum Tod von Rainer Fornell

 

Mit Bestürzung haben wir erfahren, dass der Panketaler Bürgermeister Rainer Fornell plötzlich verstorben ist. Wir sind traurig und fassungslos. Rainer war erst vor kurzem bei uns, um seine Visionen als potentieller Landrat des Landkreises Barnim zu erläutern. Er war inspirierend und voller Ideen. Rainer Fornell hinterlässt eine große Lücke in der Gemeinde Panketal und der Barnimer SPD.

20.09.2017 in Arbeitsgemeinschaften

Erfolgreiches Cliquenturnier der Jusos Barnim

 

Das 5. Cliquenturnier der Jusos Barnim war ein voller Erfolg. Insgesamt haben sich 6 Mannschaften zum Turnier angemeldet und es waren bis zu 60 Leute anwesend. Das Turnier verlief sehr fair und ohne große Zwischenfälle. Natürlich gab es von uns auch etwas Musik um die Ohren, Gutes vom Grill und reichlich Wasser. Das kam auch von Oben was uns die Stimmung jedenfalls nicht verregnen ließ. Wir haben im Anschluss noch um Feedback von den teilnehmenden gebeten und sind mit einer Schul-Durchschnittsnote von 1,5 sehr zufrieden. Wie ein Spieler uns gesagt hat: Im nächsten Jahr gerne wieder!

27.08.2017 in Veranstaltungen

5. Cliquenturnier der Jusos Barnim

 

Unser Kleinfeldfußballtunier geht in die 5. Runde. Diesmal sind wir wieder in Bernau auf dem Platz an der Tobias-Seiler-Oberschule in der Zepernicker Chaussee. Natürlich gibt es wieder Preise zu gewinnen. Anmelden können sich gemischte Teams für Kleinfeldfußball, d.h. es sind 5 Spieler plus Torwart pro Mannschaft erlaubt. Teilnehmen können alle ab 12 Jahren. Essen und Getränke sind selbstverständlich auch verfügbar.

09.08.2017 in Veranstaltungen

Sternschnuppennacht am Finower Wassertum

 

Auch dieses Jahr veranstalten wir wieder mit dem Förderverein "Finower Wassertum uns sein Umfeld" e.V.eine Sternschnuppennacht zum Perseidenschauer. Los geht es um 19:00 Uhr am Wassertum in Finow. Wie immer gibt es Getränke und Wurst vom Juso-Grill für ganz wenig Geld. Nette Gespräche sind gratis. Der Wassertumverein nimmt an diesem Abend einen Eintritt i.H.v. 5€.

17.05.2017 in Veranstaltungen

20 Jahre Jusos Barnim

 

Die Jusos Barnim werden 20 Jahre alt! Das sind 20 Jahre politisches Engagement für die Interessen junger Menschen im Barnim. Ob es Fahrradwege, ein günstiges Nahverkehrsticket, der Erhalt von Jugendclubs, Schulen oder der Kampf gegen Nazis war, wir Jusos waren mit am Start und haben uns für die junge Generation im Landkreis eingebracht! Gemeinsam mit Euch wollen wir auf diese Zeit zurückblicken. Was haben wir bisher erreicht? Und vor allem, was liegt noch vor uns? Denn in einer Zeit wie dieser, wo erzkonservative und rechtspopulistische Kräfte auf dem Vormarsch sind, wo die ökologische und soziale Frage noch nie so drängend und das Leben auf dem Land für junge Menschen noch so schwierig war, müssen wir uns fragen lassen, was wir als politische Jugendorganisation in dieser Zeit noch leisten können und müssen. Darüber und über viele andere Themen wollen wir mit Euch ins Gespräch kommen und natürlich unser 20-jähriges Jubiläum gebührlich mit euch feiern! Gute Getränke, Musik und Imbiss gibt es - ganz sozialistisch - gegen einen Soli-Beitrag nach eigenem Ermessen!

14.05.2017 in Verkehr

Pendler aus Biesenthal müssen warten

 

Biesenthal/ Barnim/ Potsdam. Umfangreiche Baumaßnahmen der Bahn AG und fehlende Fahrzeuge von Bombardier führen zu Verzögerungen und Ausfällen bei den RE-Linien zwischen Eberswalde und Berlin. Die Biesenthaler Pendler sind sauer. Seit Anfang Februar diesen Jahres fallen ungewöhnlich viele Züge nach und von Berlin aus, verspäten sich oder sind verkürzt. Die SPD-Abgeordnete Britta Müller fragte in einer kleinen Anfrage nach den Gründen für die massiven Einschränkungen in diesem Streckenabschnitt.Auch die Landesregierung spricht in ihrer Antwort von einer „Ausnahmesituation“ auf den Linien RE 3 und RB 24. Vorwiegend zwei Gründe nennt das Ministerium für Infrastruktur: Umfangreiche Baumaßnahmen der Bahn AG und fehlende Fahrzeuge von Bombardier.

Besucher:332326
Heute:19
Online:1